Ein ganz besonderer Erntedankgottesdienst

15 Sep 2019

Erntedankgottesdienste sind im Kirchenjahr immer ein besonderes Ereignis. Das Thema „Dankbarkeit“, das unseren Alltag viel zu wenig prägt, tritt bei diesem Gottesdienst in den Vordergrund.

 

Beim Erntedankgottesdienst in Althofen am 15. September hatten wir gleich einen zweifachen Grund zur Dankbarkeit. Neben dem „Danke“ für allen Segen, den uns unser himmlischer Vater schenkt, durfte Pfarrer Schmoly auch sehr dankbar ein wertvolles Geschenk entgegennehmen, das wir dem evangelischen Diözesanmuseum übergeben werden.

 

In Althofen steht das sogenannte „Riederhaus“. Es ist mit seiner mit Sgraffito geschmückten Fassade eine einmalige Kostbarkeit in Kärnten. In diesem Haus befand sich auch ein Abendmahlskelch aus der Reformationszeit. Dieser dürfte eine Hinterlassenschaft eines evangelischen Predigers sein, der vor der Gegenreformation flüchten musste.

 

Es war der Wunsch der verstorbenen Frau Oberschulrat Edith Rieder, dass dieser Kelch in das evangelische Diözesanmuseum nach Fresach kommt.

 

Heute überreichte Mag. Alexander Rieder – er ist der Großneffe von Frau Rieder - unserem Pfarrer Gregor Schmoly diesen Kelch. Herr Rieder war mit seiner Mutter Roswitha und seinem Sohn Rafael aus Wien gekommen, um den kostbaren Kelch persönlich im Erntedankgottesdienst zu übergeben.

 

Unsere liebe Frau Wassertheurer erklärte in kurzen, kompetenten Worten die Besonderheiten des Riederhauses, und gab uns so einen interessanten Einblick in Geschichte unseres Ortes.

 

Wir sind sehr dankbar, dass ein kostbares Zeugnis aus der Zeit der Reformation und der Gegenreformation demnächst in die Sammlung des Diözesanmuseums in Fresach aufgenommen wird.

 

Natürlich wurden Erntedankgottesdienste auch in den anderen Predigtstationen unserer Pfarrgemeinde gefeiert.
Bilder aus Weitensfeld finden sich auch in diesem Beitrag.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

KONTAKT   |   IMPRESSUM   |   DATENSCHUTZ   |   PARTNER