Evangelischer Bischof: der "Alte" und der "Neue"

6 Aug 2019

Im Gegensatz zur katholischen Kirche werden in der Evangelischen Kirche die Amtsträger nicht vom Papst „ernannt“ sondern demokratisch gewählt. In diesem Jahr war es dem evangelischen Kirchenrecht entsprechend wieder einmal soweit. Die Synode – die selbst ein demokratisch gewähltes Organ unserer Kirche ist – wählte einen neuen Bischof.

Wir stellen den „Alten“ und den „Neuen“ kurz vor.

 

 

Nach zwölf Jahren im Amt tritt Bischof Michael Bünker mit September 2019 in den Ruhestand.


Dr. Michael Bünker, geboren am 26. April 1954 als drittes Kind des evangelischen Pfarrers Otto Bünker und seiner Frau Lisl, ist in Radenthein in Kärnten aufgewachsen.

Nach seinem Theologiestudium in Wien war er Pfarrer in Wien und ab 1991 Leiter der Evangelischen Religionspädagogischen Akadamie.

1999 wurde er zum Oberkirchenrat gewählt, am 1. Juni 2007 zum Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich. Dieses Amst übte er von 1. Jänner 2008 bis August 2019 aus. Michael Bünker war auch Generalsekretär der „Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa“ (GEKE) und Schirmherr von „Brot für die Welt“.

 

Mag. Michael Chalupka ist am 21.7.1960 in Graz geboren.

Er studierte evangelische Theologie in Wien und Zürich.

Von 1994 – 2018 war er Direktor der Diakonie Österreich.

1995 war er Mitinitiator der sogenannten "Armutskonferenz".
Am 4.5.2019 wurde er durch die Synode zum Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich gewählt.

Dieses Amt wird er am 1.9.2019 antreten.

 

Die Evangelische Kirche A. B. und die Evangelische Kirche H. B. sind nach dem presbyterial-synodalen Prinzip aufgebaut. Dementsprechend ist der Bischof nicht der "Chef" der Kirche, sondern ein Amtsträger, der sich in seinen Rechten und Aufgaben streng an das Kirchenrecht und die demokratischen Prinzipien unserer Kirche gebunden weiß.

 

 

Ein Blick auf die Entwicklung der Mitgliederzahlen unserer Kirche zeigt, dass unser neuer Bischof vor großen Herausforderungen steht. Diese Herausforderungen betreffen natürlich nicht nur ihn, sondern alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserer Kirche.

Please reload

KONTAKT   |   IMPRESSUM   |   DATENSCHUTZ   |   PARTNER