Pfarrer Gregor Schmoly ist wieder im Dienst

13 Jun 2019

Zehn Monate gehen schnell vorüber! Solange dauerte meine kleine „Auszeit“, die ich in Form der Elternkarenz meiner Tochter Sarah widmen durfte. Für sie und mich persönlich waren es sehr wichtige Tage, die uns geprägt haben und die uns auf eine unvergessliche gemeinsame Reise zurückblicken lassen.

 

 

Nun bin ich wieder zurück, als Pfarrer der Evangelischen Pfarrgemeinde Althofen.
Die Dankbarkeit ist groß, denn ohne viele helfende Menschen wären diese zehn Monate nie möglich gewesen. Es wurde beeindruckend deutlich, was eine Evangelische Pfarrgemeinde ausmacht - nämlich das WIR und nicht eine einzelne Person allein.

Ein besonderer Dank gilt der Administratorin des letzten Jahres, Pfarrerin Renate Moshammer aus Wolfsberg.

Obwohl sie selbst ein großes Pfarrgemeindegebiet zu betreuen hat und dazu noch an mehreren Schulen Religionsunterricht hält, war sie für Althofen da, hat nicht selten Gottesdienste gefeiert und die Pfarramtsleitung verantwortungsvoll geführt. Unser Kurator Manfred Rießer ist ihr dabei hilfreich zur Seite gestanden, unsere Lektoren haben ehrenamtlich viele Gottesdienste gestaltet, die Organisten für die musikalische Begleitung gesorgt, der Frauenkreis zahlreiche Organisationen übernommen und die Kirchenareale wurden mit außerordentlichem Einsatz gepflegt.

Als Gemeindemitglied und Gottesdienstbesucher war ich davon tief beeindruckt.

Es können hier gar nicht alle helfenden Hände aufgezählt werden, die für das Pfarrgemeindeleben auch weiterhin unverzichtbar sind!

 

Für mich als Pfarrer ergibt sich in nächster Zeit so einiges Neues. Ich freue mich zum einen sehr, den Weg in unserer Evangelischen Gemeinschaft weitergehen zu können. Unter dem Evangelium Jesu Christi bilden wir eine vielfältige Kirchengemeinde, die mit ihren Angeboten eine offene Türe sein soll und in der alle herzlich willkommen sind! Das wird uns als „kleinere Kirche“ prägen und ausmachen.  

 

Zum anderen bin ich ab September auch für die Administration der Evangelischen Pfarrgemeinde St. Veit/Glan zuständig, da meine Frau, Pfarrerin Sabine Schmoly, für unser zweites Kind in Mutterschutz und Karenz geht. Eine große Herausforderung, weil ich dadurch für die Organisation der Nachbargemeinde entscheidende Verantwortung übernehme. Für mich persönlich und meine Familie wird das sicher eine intensive Zeit, aber mit dem nötigen Gottvertrauen und dem WIR in unserer Evangelischen Kirche schaue ich positiv in die Zukunft!

 

Ihr/Euer

Pfarrer Gregor Schmoly.

Please reload

KONTAKT   |   IMPRESSUM   |   DATENSCHUTZ   |   PARTNER