Ist NEU immer besser?

22 Nov 2016

 

 

NEU ist immer besser! Dieser kurze Satz könnte fast ein moderner Werbeslogan sein, ein passendes Produkt dazu ist sicher schnell gefunden. Dabei ist dieser Satz alles andere als neu. Ich habe ihn schon unzählige Male gehört und gelesen, als Motivationsspruch, als Aufforderung das Alte endlich hinter sich zu lassen oder als provokante These, um eine Diskussion unter Freunden auszulösen. Aber ist das wirklich so, ist das Neue immer und überall das Beste?

 

Es scheint so, als würde die Jahreslosung für 2017 genau dieses Motto betonen. „Und ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in euch geben“ steht im Prophetenbuch Hesekiel im Alten Testament. Diese Worte wurden an das Volk Israel gerichtet, in einer Zeit der tiefen Krise. Die Israeliten mussten in dieser Zeit das Exil ertragen, ihre Heimat wurde von der babylonischen Großmacht zerstört, sie waren heimatlos. Der Prophet Hesekiel gibt diese Worte Gottes an Israel weiter und schenkt so Hoffnung und Zuversicht – dabei ist es mehr als eine bloße Durchhalteparole, es geht darum, Belastendes und Beschwerliches, auch eigene Fehler, abzuschließen und nach vorne, in die eigene Zukunft, zu blicken.

 

In diesem Sinne glaube ich nicht, dass uns die Jahreslosung 2017 einfach sagen will, dass Neues immer und überall besser ist als das Alte, immer und überall besser ist als unsere ältesten oder wichtigsten Erinnerungen, Erfahrungen, Eindrücke oder Erlebnisse. All das gehört zu uns, ist auch ein Teil dessen, wie wir der Welt und unseren Mitmenschen begegnen oder wie wir auf gewisse Situationen reagieren.

 

Mir sagt der Bibelvers, dass es eine große Chance sein kann, gewisse Ansichten und Meinungen zu überdenken oder belastende Gewohnheiten und Blickwinkel hinter sich zu lassen, kurz nicht nur zurück sondern auch nach vorne zu blicken. Es kann befreiend sein, auch Neuem Platz im eigenen Leben zu geben, ohne das Alte gleich abzuwerten. Nur so können wir auf unserem eigenen Weg frische, vielleicht bereichernde und unverzichtbare, Erinnerungen, Erfahrungen, Eindrücke oder Erlebnisse gewinnen. Denn Gott selbst gibt uns dazu immer wieder aufs Neue die Möglichkeit…

 

Es grüßt Sie herzlich Ihr Pfarrer
Gregor Schmoly 


 


 


 


 

Please reload

KONTAKT   |   IMPRESSUM   |   DATENSCHUTZ   |   PARTNER