Jemima

5 Jun 2015

Was wäre ein Hirte ohne seine Schafe?

Je mehr er davon hat, desto mehr gilt er in seiner Umwelt.Unser Hirte besitzt 1 Schaf. Er hat es selbst ausgesucht, und er hat es gern. Zu seinem 60sten Geburtstag erhielt er das Versprechen, sich ein weibliches Lamm auswählen zu dürfen.Jemima hat eine schwarze Brille auf und einen schwarzen Fleck  an jedem Ohr. Man nennt diese Rasse Brillenschaf. Ansonsten ist sie weiß und bereits geschoren. Jemima hat sehr schnell Anschluss auf der Weide gefunden und grast friedlich zusammen mit zwei weißen Lämmern und deren Mutterschaf. Der einzige Unterschied ist, dass die andern beiden ab und zu noch Zutritt zu den Zitzen der Mutter haben. Das scheint Jemima aber nicht weiter zu ängstigen. Sie ist erwachsen und selbstständig und kennt den Hirten. Übrigens: Ihren Namen findet man in Hiob 42,14. Dort steht sie zusammen mit ihren 2 (erbberechtigten!) Schwestern als „Freudentochter“ nach der Bewährungsprobe des rechtschaffenen Gottesmannes Hiob.Jemima soll leben und ihrem guten Hirten hoffentlich viele niedliche Lämmer (mit oder ohne Brille) bescheren. Das wünschen wir ihm und ihr!

Please reload

KONTAKT   |   IMPRESSUM   |   DATENSCHUTZ   |   PARTNER